Die verschiedenen kulturellen Hintergründe auf Mauritius

Mauritius ist eine friedliche Insel, auf der eine multirassische Gesellschaft ohne Konflikte bleibt. Mauritius gilt als das beste Beispiel für den Himmel auf Erden und bietet eine Mischung aus verschiedenen Kulturen und Religionen. Auf Mauritius leben Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft in Harmonie. Es gibt Hindus, Muslime, Christen und Chinesen. Jede religiöse Gruppe hat ihre eigenen Traditionen und Kulturen. Aus diesem Grund finden das ganze Jahr über verschiedene religiöse Zeremonien auf Mauritius statt.

Der Maha Shivaratree wird von Hindus auf Mauritius gefeiert, um dem Gott Shiva in Grand Bassin ihren Respekt zu erweisen. Auf der anderen Seite ist das Eid-Ul-Fitr ein weiteres religiöses Fest, das von der muslimischen Gemeinschaft auf Mauritius gefeiert wird. Bei dieser Gelegenheit erweisen sie Allah ihren Respekt. Ebenso werden auf Mauritius viele weitere Feste gefeiert. Zu diesen Festen gehören unter anderem das chinesische Neujahr, Cavadee, Ganesh Chaturthi, Deepavali und Ostern. Als solches wird Cavadee von den meisten Tamilen auf Mauritius gefeiert. Wie bei anderen religiösen Festen fasten Gläubige anlässlich des Cavadee. Sie tragen während des Cavadee-Tages gut verzierte Gegenstände auf ihren Schultern. Auch Anhänger machen bei dieser Gelegenheit religiöse Gesichts- und Körperpiercings, um den Gott Muruga darzustellen.

Darüber hinaus ist das chinesische Neujahr eines der am schönsten gefeierten Feste auf Mauritius. Menschen der chinesischen Gemeinde explodieren an diesem Tag viele Feuerwerkskörper. Es wird angenommen, dass sie dies tun, um alles Böse aus ihrer Umgebung abzuwehren. Ein Fest findet normalerweise während des chinesischen Neujahrs statt und manchmal wird den Nachbarn ein hausgemachter Gourmet namens „Gateau la Cire“ oder sogar Geld angeboten. Neben der Marathi-Gemeinde feiert eine relativ kleine Gruppe von Hindus auf Mauritius das Ganesh Chaturthi-Fest. Aus diesem Anlass bauen Menschen dieser religiösen Gruppe auf Mauritius Statuen des Gottes Ganesh, die sie zum Fluss tragen und untertauchen. Sie servieren auch vielen Menschen der Gegend nach dem Gebet das Abendessen.

Darüber hinaus kommt mit jedem kulturellen Hintergrund auf Mauritius ein einzigartiges kulinarisches Erbe. Einige Rezepte können unter vielen anderen als Briani, Dhall Puri und Noodles beschrieben werden. Jedes Rezept wurde aus seinem spezifischen kulturellen Hintergrund abgeleitet. Zum Beispiel wird das Briani von den meisten Muslimen gekocht und das Dhall Puri wird von den meisten Hindus gekocht. Wenn alle Rezepte vertreten sind, werden sie zur mauritischen Küche. Tatsächlich können Touristen, die nach Mauritius kommen, die Einzigartigkeit der mauritischen Küche und Kultur genießen.

Ein Erbe der Insel Mauritius ist auch das Zuckerrohr. In den meisten Teilen von Mauritius sind Zuckerrohrfelder vorhanden. Tatsächlich sind die meisten Länder auf Mauritius von Zuckerrohrplantagen bedeckt. Einst gab es auf Mauritius viele Zuckerfabriken. Die Zeit hat gesehen, wie viele von ihnen ihre Türen schließen. Heutzutage gibt es nur noch eine Handvoll auf ganz Mauritius. Außerdem ist der Zuckerexport nach wie vor ein Faktor, der die Wirtschaft von Mauritius aufrechterhält. Andere Aspekte, die die Wirtschaft von Mauritius steuern, sind Tourismus, Textilindustrie und Outsourcing.

Die verschiedenen kulturellen Hintergründe auf Mauritius

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen