Weiße Nächte in St. Petersburg – Naturphänomene und kulturelle Ereignisse

Weiße Nächte in Sankt Petersburg sind die Zeit, in der die Schönheit der atemberaubenden Stadt nicht im Schutz der Nacht verborgen ist. Auf der Suche nach dem außergewöhnlichen Charme des Ortes ziehen es viele Touristen vor, diese nördliche Stadt besonders zu dieser Zeit zu besuchen. Sie kommen, um die Sehenswürdigkeiten und zahlreiche Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen zu genießen, die während der mehrwöchigen Weißen Nächte stattfinden. Genießen Sie den Höhepunkt des kulturellen Lebens im Mai und Juni, die Romantik des Ortes mit vielen Kanälen inmitten einer friedlichen Umgebung, hier findet jeder eine gute Inspirationsquelle, insbesondere Kunst- und Naturliebhaber.

Weiße Nächte sehen in der Nacht wie eine Dämmerung aus, die im Juni einige Wochen dauert. Die geografische Lage ist für dieses Phänomen verantwortlich, da Sankt Petersburg im Norden Russlands liegt. Das Dasein in weißen Nächten beweist, dass alles von der Natur klug erdacht wurde. Beispielsweise wächst die Vegetation in diesen nördlichen Breitengraden langsam und das Licht rund um die Uhr bietet bessere Wachstumsbedingungen, was für die Gebiete mit kurzem Sommer wichtig ist.

Die Dämmerung ist von Mitternacht bis 2 Uhr morgens etwas tiefer, wenn ein neuer Tag im Morgengrauen beginnt. Dieses Phänomen ist immer von etwas Magischem umgeben. Alles sieht so friedlich und ruhig aus, dass Sie sogar Ihren Herzschlag hören können. Wer sich im Alltag verirrt hat, entdeckt an einem geheimnisvollen Ort wie St. Petersburg neue Inspiration und Lebensfreude.

Das kulturelle Leben der Stadt ist in dieser Zeit reich an Veranstaltungsorten. Die wichtigsten Festivals, Konzerte und Unterhaltungsveranstaltungen finden im Rahmen des White Nights Festivals statt. „Stars of the White Nights“, das internationale Musikereignis, ist eines der grandiosesten in Russland. Es wird von der Regierung unterstützt und bietet Aufführungen berühmter Ballett- und Popstars. Ursprünglich wurde das Festival 1993 vom Mariinsky-Theater für Bürger und Gäste von Sankt Petersburg präsentiert.

Am 27. Mai können Junggebliebene an der Feier der Schulabgänger teilnehmen – „Scarlet Sails“, benannt nach dem Buch von Alexander Grin. Die Menschen versammeln sich am Ufer der Newa, um die Aufführung des Symphonieorchesters zu genießen und die unglaubliche Show mit Feuerwerk zu sehen. Es ist eine sehr spektakuläre Messe, die es wert ist, Sankt Petersburg zu besuchen.

Sie können Jazz-Auftritte mit berühmten Musikern aus der ganzen Welt genießen. Es wird von der Philharmonic Society of Jazz Music in die Reihe der renommiertesten Musikveranstaltungen der Welt aufgenommen. Jährlich versammelt sie Jazz-Amateure im Mikhailovsky-Garten sowie in verschiedenen Konzertsälen. Ein solches musikalisches Großereignis hinterlässt unvergessliche Eindrücke in der Erinnerung jedes Jazzliebhabers.

Das Nachtleben ist zu dieser Zeit mit über einer Million Gästen in der Stadt in vollem Gange. Die Popularität von White Nights führt zu Überbuchungen von Hotels und hohen Zimmerpreisen. Daher ziehen es viele Touristen vor, private Wohnungen zu mieten, die geräumiger und erschwinglicher sind. Die Mietwohnungen befinden sich im Zentrum der Stadt in der Nähe der meisten Veranstaltungsorte. Die Bequemlichkeit eines Aufenthaltes im Zentrum der Stadt liegt auf der Hand. Sie sind nicht auf die bewegliche Brücke angewiesen, fühlen sich frei und genießen Ihren Aufenthalt im Zentrum des russischen Kulturlebens.

Weiße Nächte in St. Petersburg – Naturphänomene und kulturelle Ereignisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen